Postbox, Thunderbird und Desktop E-Mail

Ich bin müde geworden, Mozilla Thunderbird als Mail Client zu benutzen. Im Prinzip war ich immer zufrieden damit. Mit ein paar (vielen) Erweiterungen konnte ich einiges herausholen. Das Problem ist jedoch, daß die Erweiterung entweder mehr können als ich brauchte, alt sind und nicht mehr weiterentwickelt werden oder hässlich sind. Ich glaube das ist das Hauptproblem mit Thunderbird, das inkonsistente Interface. Eine Mischung aus den Mozilla Anfängen, dem letzten UI Update (shiny surfaces) und irgendwas hässliches was die PlugIn Entwickler zusammengefummelt haben.

Die Überlegung, komplett zu Google Gmail bzw. Inbox zu gehen fällt irgendwie aus. Browser basierte System, so gut Inbox auch ist, fühlen sich so temporär an und ich habe einen eigen Mailserver, also - nein.

Beim checken des E-Mail-Client Marktes bin ich auf Postbox gestoßen, ein Thunderbird Abkömmling. Kostet 15 USD/EUR was nicht so schlimm ist, sollte sich das Versprechen erfüllen, produktiver damit arbeiten zu können.

Die Postbox UI ist durchdacht und es arbeitet weitestgehend gut mit Thunderbird Plugins zusammen und genau das endet darin, das man sich die konsistente UI wieder mit hässlichen UI Elementen verstümmelt (siehe Quickfolder und Co). Da unter der Haube Thunderbird/XUL/Mozilla Code läuft hat man leider immer noch das ganze Mozilla Look and Feel und das sollten schleunigst ins Windows 8/10 Zeitalter rübergerettet werden.

Ich werde Thunderbird und Postbox über die Testphase von Postbox parallel laufen lassen und dann weiter sehen.